Home
GESUNDHEITS-
UND KURSZENTRUM
Topbild
FREQUENZTHERAPIE UND IHRE WIRKUNG 
Frequenzen in Hz- und GHz-Bereichen können uns medikamentenlos heilen!

Was ist ein Frequenzsynthesizer?

Der Frequenzsynthesizer ist ein bioelektronisches Frequenzgerät, welches elektrische Signale an den Körper abgibt. (es arbeitet in Hz- und GHz-Bereichen).

 

Wie wird der Frequenzsynthesizer angewendet?

Ihr Therapeut wird zunächst mit Hilfe der Bioresonanztestung analysieren, welche Belastungen zu therapieren sind und die Frequenz und die Therapiedauer festlegen. Der Patient wird entweder in der Praxis mittels Handelektroden an das Gerät angeschlossen oder kann dies meist auch zu Hause selbst ausführen. (je nach Belastung/Erkrankung) Im Falle einer Therapie mit niedrigen Frequenzen spürt man ein leichtes "Kribbeln". Das ist zwar nicht gefährlich, denn es ist nicht möglich über das Gerät Hochspannung oder Netzspannung zu übertragen. Mit dem Einstellregler kann ein angenehmer Wert justiert werden.

 

Wie funktioniert der Frequenzsynthesizertherapie?

Mit Hilfe des Frequenzsynthesizers werden diverse körpereigene Endorphine, Neuropeptide und hormonelle Hilfsstoffe stimuliert, die das Immun- und Abwehrsystem des Körpers stabilisieren und kräftigen. Funktionsschwache Organe in unserem Körper können durch die Reizung von Frequenzen zur Arbeit angeregt werden. Mit spezifischen Frequenzen können Krankheitserreger wie Parasiten, Bakterien, Pilze und Viren durch ihre jeweilige Resonanzfrequenz zerstört, und so der Gesundheitszustand des Patienten wiederhergestellt werden.

 

Die Therapie basiert auf empirischen Entwicklungen, wie aus der Physiotherapie bekannt, und welche von R. RIFE und H. CLARK weiterentwickelt wurden.